results. UnternehmerPodcast

results. UnternehmerPodcast

#35 Wann Kooperationen sich lohnen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kaufen, selbst machen oder kooperieren? Diese Frage stellen sich viele Unternehmer bei Neu- und Weiterentwicklungen. Kaufen ist teuer, selbst machen dauert, Kooperation erfordert Kompromisse. Robert Hornsteiner, der als Geschäftsführer eines Beratungsunternehmens selbst zahlreiche Kooperationen eingegangen ist und zugleich Kooperationen zwischen Mittelständlern und Startups einfädelt, gewährt Einblicke in Chancen und Grenzen von Kooperationen. Im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski erklärt Hornsteiner, worauf es für den Erfolg einer Kooperation wirklich ankommt und wann er Kooperationen auch wieder beendet.

#34 Innovation für Leib und Seele

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Lieferpizza aus dem Pappkarton? Das geht für Shadi Souri gar nicht. Als sein Gießener Restaurant „Pizza Wolke“ im Lockdown schließen musste, wollte er nicht einfach auf Ausliefern und Abholung umstellen. Stattdessen hat der ehemalige Koch sich Gedanken über eine kulinarisch bessere Lösung gemacht: Seine fertige Pizza wird direkt aus dem Ofen schockgefrostet und anschließend vakuumiert. Das Experiment glückte, und dank Social Media konnte er sich schon bald vor Anfragen aus dem Lebensmitteleinzelhandel nicht mehr retten. Inzwischen hat er voll auf Tiefkühlpizza, die weiterhin per Hand hergestellt wird, umgestellt. Im August soll eine neue Fertigungshalle bezogen werden. Wie er seine innovative TK-Pizza entwickelt hat, was er bei den Lebensmittelhändlern erlebt und wie das alles sein Unternehmen verändert hat, das berichtet Shadi Souri im Gespräch mit Wirtschaftsjournalist Boris Karkowski.
(Aufnahmedatum 6.7.2021)

#33 Wenn die Finanzierung nicht ausreicht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

80 bis 90 Prozent aller Start-ups scheitern in den ersten drei Jahren. Auch für Sylvia Daun und ihr auf Yoga-Bekleidung spezialisiertes Unternehmen Kismet Yogastyle sah es anfangs düster aus; nach drei Jahren war das viel zu knapp kalkulierte Anfangskapital fast aufgebraucht. Mit viel Geduld, Anstrengung und einer Kooperation konnte Daun aber erfolgreich werden. Heute – im siebten Jahr nach Gründung – verkauft Kismet nicht nur international in exklusiven Warenhäusern, sondern zunehmend direkt auch über den eigenen Onlineshop. Was am Anfang schief ging, welche Lehren Sylvia Daun aus den harten Anfangsjahren zieht und warum sie trotz Schwierigkeiten ihrem Plan vertraute, erzählt sie im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski. (Aufnahmedatum 22.6.2021)

#32 Einstieg in die eigene Kanzlei

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mal raus aus der Komfortzone – das hat sich Rechtsanwalt Dr. Volker Kuhn gedacht und seine Karriere in einer etablierten Kanzlei für die Partnerschaft in der jungen Kanzlei Legavis aufgegeben. Mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski spricht Volker Kuhn über seine Gründe für den Einstieg, was die Wirtschaftsrechtler aus Weinheim anders machen und wie er trotz Corona-Lockdown neue Mandanten gewinnen konnte. Außerdem berichtet er, was er im Vergleich mit seinen früheren Arbeitgebern auch vermisst und wie sich sein Blick auf Kosten und Overhead verändert hat. Und er gibt Tipps für andere Anwälte und Steuerberater, die eine Kanzlei gründen wollen. (Aufnahmedatum 2.6.2021)

#31 Nachfolge: kein leichter Einstieg

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Vater, bleib mir weg mit der Firma, das mache ich nicht", war sich Dina Reit sicher. Es kam anders: Sie stieg doch beim elterlichen Maschinenbauer SK Laser ein – und erlebte eine holprige Anfangsphase. Gleich zu Beginn war der Vater im Urlaub, Kunden gerieten in die Krise und dann kam auch noch das Coronavirus. Im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski berichtet Dina Reit, wie sie die anfänglichen Schwierigkeiten gemeistert hat und wie sie sich jetzt nach und nach ihre Rolle als Nachfolgerin erarbeitet. Sie erzählt, wie sie mit ihrem Vater zusammenarbeitet, welche neuen Impulse sie ins Unternehmen bringt – und warum manches Kundengespräch noch immer nicht ganz einfach ist. (Aufnahmedatum 30.04.2021)

#30 Weg an die Börse: hart, aber erfolgreich

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Als Mittelständler an die Börse und das ausgerechnet im Finanzkrisenjahr 2008? Ein bisschen Glück, gutes Gespür sowie viel Ausdauer und Professionialität gehören dazu, um den Schritt zu wagen und zum Erfolg zu führen. Rainer Gläß und Stephan Kronmüller ist dies mit ihrem Unternehmen GK Software AG gelungen. Wie liefen die Vorbereitungen, was hat sich für die Gründer durch den Börsengang geändert und wie wird das Kapital investiert? Von den Anstrengungen der Roadshow über die Veränderungen im Unternehmen und seiner neuen Führungsrolle bis zu den Plänen für die Zukunft berichtet CEO Rainer Gläß im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski. Sein Resümee: Auch wenn es oft nicht leicht ist, hat es sich gelohnt. Nicht zuletzt durch die Kapitalmarktfinanzierung konnte das auf Lösungen für den Handel spezialisierte Softwarehaus rasant wachsen. Und inzwischen arbeiten mehr als 1.000 Mitarbeiter in sieben Ländern für GK Software. (Aufnahmedatum 20.4.2021)

#29 Filialaufbau im Handwerk

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nur wenige Kleinunternehmer wagen sich an den nächsten Wachstumsschritt, eine weitere Filiale oder Niederlassung zu eröffnen. Die Sorge, sich zu verzetteln und das bereits Erreichte zu gefährden, ist groß. Denn das Bestandsgeschäft erfordert weiterhin viel Aufmerksamkeit. Hatice Nizam und ihre Zwillingsschwester Ayse Auth, die beiden Gründerinnen der Friseursalons „Haarwerk“, haben die Expansion gewagt – obwohl es Friseursalons bekanntlich wie Sand am Meer gibt. Nach einem anfänglichen Rückschlag sind sie nun in drei Großstädten Deutschlands erfolgreich vertreten. Hatice Nizam spricht mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski darüber, was den Ausschlag für weitere Salons gegeben hat, wie sie sicherstellen, dass die neuen Salons dem Qualitätsanspruch des Gründungsladens gerecht bleiben – und nach welchen Kriterien sie Standorte auswählen. (Aufnahmedatum 19.4.2021)

#28 Wie Inklusion in Unternehmen gelebt werden kann

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Bei mir können Sie sicher sein, dass ich nicht so viel während der Arbeit tratsche“ – wenn da diese überzeugende gehörlose Bewerberin nicht gewesen wäre, würde wohl auch heute noch niemand mit Behinderung bei Shuyao arbeiten. Mittlerweile hat beinahe jede*r zweite Mitarbeiter*in der Düsseldorfer Teemanufaktur eine Behinderung – von Gehörlosigkeit bis Lernschwäche. Das berichtet Unternehmerin Nicola Baumgartner im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski. Es gibt viele Vorteile wie große Loyalität, starker Teamgeist und Resilienz – und natürlich auch Herausforderungen. Welche das sind und wie Shuyao sie meistert, verrät die Unternehmerin.
(Aufnahmedatum: 26.03.2021)

#27 Apotheke auf Wachstumskurs

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Eigentlich sind Apotheker*innen enge Wachstumsgrenzen gesetzt – eigentlich. Boris Osmann, Apotheker aus Magdeburg, hat es mit weniger bekannten Geschäftsfeldern geschafft, deutlich stärker zu wachsen als die allermeisten Apotheker*innen. Denn er hat nicht nur zwei Apotheken in Magdeburg, sondern auch ein großes Logistikzentrum. Von dem aus verteilt er gerade die Impfstoffe gegen Covid-19 in ganz Sachsen-Anhalt und beliefert zugleich Krankenhäuser und Justizvollzugsanstalten mit Arzneimitteln. Wirtschaftsjournalist Boris Karkowski sprach mit Boris Osmann, wie er sich neue Wachstumsfelder erschließt, wie wichtig Online- und Versandhandel für ihn sind, und welche Rückschläge er erlebt hat. Außerdem berichtet er von Vor- und Nachteilen öffentlicher Ausschreibungen sowie von den ganz besonderen Herausforderungen während der Corona-Zeit. (Aufnahmedatum 9.3.2021)

#26 Das Büro der Zukunft

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wie sieht das Büro der Zukunft aus? Nach dem Ende der Corona-Pandemie werden unsere Arbeitsplätze wohl nicht mehr dieselben sein. Doch die Veränderung kann umfassender sein als nur ein Abbau von Büroarbeitsplätzen, wie er derzeit viel diskutiert wird. Björn Waide, CEO der smartsteuer GmbH, geht deutlich weiter. Im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Boris Karkowski berichtet er von seinen Erfahrungen mit dem Homeoffice – und welche Schlussfolgerungen er daraus zieht.
Das Büro als Ort der Kommunikation und des formellen, wie auch informellen Austausches soll gezielt gestärkt werden. „Socialize“ und „Inspire“ stehen für Björn Waide im Mittelpunkt. Doch wie reagieren die Mitarbeiter auf diese Pläne? Und woran wird der Erfolg gemessen? Das erfahren Sie in der aktuellen Folge von results. UnternehmerPodcast.
(Aufnahmedatum: 22.02.2021)

Über diesen Podcast

Was bewegt Unternehmer heutzutage? Wie lassen sich die täglichen Herausforderungen von neuen Absatzwegen über Digitalisierung bis zum Fachkräftemangel lösen? Die besten Antworten aus der Praxis kennen Unternehmerinnen und Unternehmer selbst.
Im Podcast aus der Reihe „results.UnternehmensWissen der Deutschen Bank“ spricht Wirtschaftsjournalist Boris Karkowski mit Unternehmerinnen und Unternehmern über ihre Erfahrungen und Pläne, über Erfolge und Krisen, über sie selbst und ihre Unternehmen – und darüber, was andere davon lernen können. Kompetent ergänzt durch Tipps und Einschätzungen von Deutsche-Bank-Experten.

Disclaimer: Soweit hier von „Deutsche Bank“ die Rede ist, bezieht sich dies auf die Angebote der Deutsche Bank AG. Die Angaben in dieser Präsentation der Deutsche Bank AG stellen keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung dar. Bei den Angaben handelt es sich um Werbung. Alle Aussagen geben die Einschätzung des Verfassers wieder, die nicht notwendigerweise der Meinung der Deutsche Bank AG oder ihrer assoziierten Unternehmen entspricht. Alle Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie können von Einschätzungen abweichen, die in anderen von der Deutsche Bank veröffentlichten Dokumenten, einschließlich Research-Veröffentlichungen, vertreten werden. Die vorstehenden Angaben werden nur zu Informationszwecken und ohne vertragliche oder sonstige Verpflichtung zur Verfügung gestellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit der vorstehenden Angaben oder Einschätzungen wird keine Gewähr übernommen.

von und mit Deutsche Bank AG

Abonnieren